Herbst-Workshop: Störung der auditiven Verarbeitung und Schwierigkeiten im Schriftspracherwerb am 28. Oktober 2017

 Liebe Studierende!

Die AG Studierende des vpl e.V. läd ein zum Workshop "Störung der auditiven/ phonologischen Verarbeitung und Schwierigkeiten im Schriftspracherwerb - erkennen und kombiniert behandeln".
Was euch erwartet: Ein vpl-Workshop mit hohem Praxisbezug und vielen Fallbeispielen exklusiv für Studierende der Patholinguistik, organisiert von der AG Studierende in Zusammenarbeit mit dem ZAPP e.V. Fortbildungen Berlin/Brandenburg.

Referentin: Carolin Schröter
Datum: Samstag, den 28.10.2017
Zeit: 10:00-16:30 Uhr
Ort: Uni Potsdam/Campus Griebnitzsee

Kosten: 20 EUR (vpl-/dbs-Mitglieder); 30 EUR (Nicht-Mitglieder)
Seminarnummer: SEM 261

Seminarinhalt

Das Ziel der Fortbildung stellt die Verknüpfung auditiver Therapieinhalte mit modalitätenübergreifenden Übungen dar, um den Kindern einen erleichterten Einstieg in die Schriftsprache zu ermöglichen und Jugendlichen die Verarbeitung von schriftsprachlichen Anforderungen zu erleichtern.
Zu Beginn der Fortbildung wird ein auffrischender Einblick in das Störungsbild der auditiven Verarbeitungsstörung (AVS) gegeben, wobei insbesondere die enge Verbindung zum Schriftspracherwerb fokussiert wird. Dabei werden einerseits Diagnosekriterien und Diagnostik-instrumente der Fachärzte und andererseits kognitive Modelle der Sprachverarbeitung besprochen und therapierelevant analysiert.
Im umfangreichen Praxisteil der Fortbildung zeigen Videobeispiele den Teilnehmern, wie die Therapie zur Behandlung von AVS mit Übungen zum Aufbau schriftsprachlicher Kompetenzen systematisch aufgebaut werden kann. Für die einzelnen auditiven Teilfunktionen wird eine Vielzahl an Übungen besprochen und ausprobiert. Durch Hinzunahme von Schrift kann ein direkter und für das Kind transparenter Bezug zum Lesen und Schreiben hergestellt werden.
Besonders die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von Therapiematerialien sollen den Teilnehmern veranschaulichen, dass innerhalb einer Therapiesitzung die Förderung von auditiven und schriftsprachlichen Teilfunktionen effektiv kombiniert und für die Kinder anregend umgesetzt werden kann.

Referentin

Seit 2010 arbeitet Carolin Schröter im ZAPP Berlin als akademische Sprachtherapeutin (Patholinguistin) in der Kinder- und Erwachsenentherapie mit den Schwerpunkten auditive Verarbeitungsstörungen (AVS), kindliche Sprechapraxie und selektiver Mutismus (SYMUT-Therapeutin). Als akademische Lese-Rechtschreibtherapeutin (BVL) leitet sie im ZAPP Berlin den Bereich Diagnostik und Therapie von auditiven Verarbeitungsstörungen und Lese-Rechtschreibstörungen. Zusätzlich bietet sie insbesondere Eltern mit ADS-Kindern (AufmerksamkeitsDefizitSyndrom) ein spezifisches Elterntraining nach dem OptiMind-Konzept® an.

Anmeldung zu den Workshops

Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular des ZaPP Potsdam.
Der Zahlungseingang wird durch uns NICHT zusätzlich bestätigt.
Bitte geben Sie bei der Überweisung als Verwendungszweck ihren Vor- und Nachnamen sowie die Seminarnummer (SEM) an. 

Gesell. von Frd. d. Zentrums  

Kto: 4177514500 
BLZ: 16080000 (Commerzbank)  
IBAN: DE77160800004177514500  
BIC: DRESDEFF160

 

Für den Workshop gelten die Teilnahmebedingungen des ZaPP e.V.


 

dbs-Berufseinsteigerseminar am 31. Mai 2017

Die Berufseinsteigerseminare des dbs unterstützen angehende und frisch gebackene akademische SprachtherapeutInnen beim Übergang vom Studium in den Beruf und bauen allen Studierenden sprachtherapeutischer Studiengänge eine Brücke in die Praxis.

Die Justitiarin des dbs, Frau RAin Jasmin Höll, liefert dazu zahlreiche Tipps rund um folgende Fragen:

 

  • Was gehört in meine Bewerbungsmappe?
  • Welche Themen und Fragen erwarten mich im Vorstellungsgespräch?
  • Wie sieht ein fairer Arbeitsvertrag aus?
  • Welche Bezahlung kann ich erwarten und worauf muss ich bei Gehalts-verhandlungen achten?
  • Welche Arbeitsstellen (Praxis, Klinik, Öffentlicher Dienst etc.) kommen für mich in Frage?
  • Möchte ich angestellt, selbständig oder auf Honorarbasis arbeiten?
  • Wie kann ich den Berufseinstieg parallel zu einem Master-Studium meistern?
  • Welche Aspekte des Arbeits-, Vertrags- und Sozialrecht sind relevant für mich?

Hier alle Infos zusammengefasst:

  • Was: Berufseinsteigerseminar des dbs
  • Wer: Rechtsanwältin Frau Jasmin Höll (Justitiarin des dbs)
  • Wann: Mittwoch, der 31.05.2017; 12-14 Uhr
  • Wo: Campus Golm, Haus 5 Raum 0.11
  • Kosten: 3€ (vpl-/dbs-Mitglieder) / 5€ (Nichtmitglieder)
  • Anmeldung: über AG Studierende des vpl (studierende AT vpl-ev.de)
  • Flyer: Download zum icon PDF

Anmeldungen richtet Ihr bitte bis 24.05.2017 per Mail an: studierende AT vpl-ev.de
Nach der Bestätigung durch uns, zahlt Ihr die Anmeldegebühr per Überweisung auf das Konto des vpl.